Hauptforum 14: Keimzelltumore

Freitag, 19. April 2013 16:30 – 18:00 Raum Europa
Moderatoren Klaus-Peter Dieckmann (Hamburg)
Sören Promnitz (Frankfurt/Oder)
Christian Ruf (Hamburg)
Hauptvorträge
16:30 HF 14.1 „Reduzierte“ Nachsorge: welche Untersuchungen braucht man wirklich?
Michael Hartmann (Hamburg)
16:45 HF 14.2 Adjuvante Therapie CS I: Risikoadaptiertes Vorgehen
Bernd Hoschke (Cottbus)
Eingereichte Vorträge
17:00 HF 14.3 Struktur und Aufgaben einer Interdisziplinären Hodentumorsprechstunde
Philipp Schriefer (Hamburg)
Hartmann M.
17:07 HF 14.4 Zirkulierende Tumorzellen im Blut von Hodentumorpatienten
Christian Ruf (Hamburg)
Nastaly P., Becker P., Honecker F., Isbarn H., Höppner D., Fisch M., Wagner W., Pantel K., Riethdorf S., Ahyai S.A.
17:14 HF 14.5 MicroRNA 371-3 Serumspiegel: Ein neuer Tumormarker beim Hodentumor
Thomas Balks (Hamburg)
Belge G., Bullerdiek J., Dieckmann K.-P.
17:21 HF 14.6 Präsenz der Tumormarker beim Hodentumor
Martin Sabellek (Hamburg)
Becker, P., Wagner W., Matthies C., Isbarn H., Ruf C.
17:28 HF 14.7 Klinische Risikofaktoren einer Metastasierung bei Seminomen
Njuscha Khalili-Harbi (Hamburg)
Sachs S., Wagner W., Matthies C., Chun F.K.-H., Abend M., Ruf C.G.
17:35 HF 14.8 Klinische Risikofaktoren einer Metastasierung bei Nicht-Seminomen
Sebastian Sachs (Hamburg)
Khalili Harbi N., Wagner W., Matthies C., Chun F.K.-H., Abend M., Ruf C.G.
Hauptvortrag
17:45 HF 14.9 Langzeittoxizität: was im Follow-up beachten?
Jonas Busch (Berlin)